PHONEX

Das schalldämmende Abfluss-System

Wohnkomfort ohne störenden Lärm

In weiten Frequenzbereichen kann ein herkömmliches Abfluss-System durch Resonanzen zu Eigenschwingungen angeregt werden und wird dadurch zum Schallverstärker. Die KE KELIT Lösung für dieses Problem ist denkbar einfach: das hochschalldämmende Abfluss-System PHONEX. Durch die homogene Einschichttechnik hindert es Schall an der Weiterleitung und verwandelt ihn in Wärme.

Weitere gängige Mängel in der Abflussinstallation – wie beispielsweise die Längsdehnung der Rohre im Steigstrang oder auch der große Verschnitt bei Muffensystemen – wurden bereits in der Entwicklung bedacht und ausgemerzt. Dank des einzigartigen Konzepts und der durchdachten Verbindungstechnik von PHONEX gehören diese Fehler der Vergangenheit an.

Hier kommen Sie zu den Produkten für die Produktlinie PHONEX

Hochschalldämmendes Abfluss-System aus homogenem mineralverstärktem Polypropylen mit hohem spezifischen Gewicht (1,9 g/cm3) und spezieller Molekularstruktur für hohe Körper- und Luftschalldämmung in weitem Frequenzbereich.

Einsatzbereich:Für Schmutzwasser im Hauskanal 
Dauerbetrieb: max 90°C - kurzzeitig bis 95 °C
Schallschutz:Schallschutzmessungen hinter einer Installationswand von 220 kg/m2 und einem Wasserdurchfluss von 2l/sec bei der Dimension DN 100 ergaben einen Wert von < 10 db(A)
Prüfungen:    nach ÖNORM EN 1451 
Prüfungen:nach ÖNORM EN 1451 
Abmessungen: nach ÖNORM EN 12056 
Brandverhalten: ÖNORM EN 13501
Bestimmung des Schallpegels in Anlehnung nach DIN 52219
Dimensionsbereich:DN/OD 56/58, 70/78, 100/110, 125/135, 150/160 und 200/200
DN/OD 90 auf Anfrage! 
Farbe:grau
Spezielle Teile:S.A.M. Standard-Aufsteck-Muffe 
Diese ist mit einer Körperschallentkopplung und integriertem Dehnungskompensator ausgestattet.

Die Standard Aufsteck-Muffe (S.A.M.) ist die Standardverbindung zwischen Rohren und Formteilen. Zusätzliche Maßnahmen zur Aufnahme der Längsdehnung können entfallen. Rohre werden mittels Rohrabschneider abgelängt und entgratet, ein Anfasen ist nicht erforderlich. Die Befestigung erfolgt mittels handelsüblicher Rohrschellen mit Gummieinlage.