COOLFIX

Das Aktivdeckensystem

Behaglich heizen und kühlen

Die thermische Behaglichkeit übt einen wesentlichen Einfluss auf unser Wohlbefinden und unsere Gesundheit aus. Um diese Behaglichkeit langfristig zu gewährleisten, muss der Energieverbrauch gesenkt werden, ohne die Lebensqualität zu beeinträchtigen.

Dank des überragenden Strahlungsanteils bei Deckenkühl- und Heizsystemen ist es glücklicherweise bereits bei geringen Temperaturdifferenzen möglich, ein angenehmes Klima in Wohn- und Arbeitsräumen zu schaffen.

KE KELIT schafft Systeme, mit denen eine langfristige Kosteneinsparung und Energieeffizienz sowie die Nutzung erneuerbarer Energie sichergestellt werden kann, und bietet darüber hinaus für jede Bausituation das passende Produkt: Ob oberflächennah, im Betonkern oder abgehängt in verschiedensten Ausführungen, COOLFIX ist immer die perfekte Lösung.

Hier kommen Sie zu den Produkten für die Produktlinie COOLFIX

Oberflächennah: KC100B16 / KC150B16

Durch die oberflächennahe Lösung KC100B16 bzw. KC150B16 für Heizen und Kühlen wird eine reaktionsschnelle Regulierung der Temperatur im Raum gewährleistet. Es handelt sich um ein System zum Heizen und Kühlen gleichermaßen, womit die Anschaffungskosten deutlich gesenkt werden. Aufgrund der Strahlungswärme und -kälte dieses hygienischen Niedertemperatur¬systems sowie durch die gleichmäßige Temperaturverteilung entsteht maximales Wohlbefinden.
Das System deckt alle Anforderungen des Heiz- und Kühlfalles ab. D.h. , dass keine zusätzlichen Heizflächen wie FBH oder Heizkörper im Heizungsfall bzw. keine zusätzlichen Fancoils im Kühlbetrieb erforderlich sind.

Vorteile:
• Montagefreundlich und schnelle Montage durch werksseitig vorgefertigte Module
• Keine direkte Berührung der Heiz-/Kühlflächen
• Keine Wartungskosten gegenüber Klimageräten
• Ausgezeichnete Regelfähigkeit durch oberflächennahe Verlegung und durch den engen Rohrabstand.
• Gleitender Montageablauf auf der Baustelle (1. Schalungsbauer,2. Installateur, 3. Eisenbewehrunsgarbeiten , 4. Betonierarbeiten)
• Aufbauhöhe der KC150B16 Elemente ist an die standardisierte Höhe der Abstandhalter der Betonbauer angepasst.
• Sämtliche Heizungs- und Kühlinstallation bereits in der Rohbauphase verlegt
• Klassifizierung Österreich: F90 „brandbeständig“
•Im Schadensfall ist das Rohr leicht zu orten und kann von „unten“ ohne Eingriff in die Statik leicht repariert werden. 

Betonaktivierung KU100

Durch die Verlegung von KELOX KU100 auf der ersten Bewehrungsebene oder in der Mittellage kann die Masse der Betondecke als Speicher genutzt werden.
Eine flexible Verlegung und schnelle Verfügbarkeit sind durch die Verwendung des KELOX Produktsortiments gewährleistet. 

 

 

Das System COOLFIX G Deckenheiz- und Kühlmodule sind für den Einbau in abgehängten Gipsdeckenkonstruktionen konzipiert. 

KC3A16

Durch die individuelle Größenanpassung können die Module für alle gängigen Deckenkonstruktionen eingesetzt werden. Der Einsatz von Wärmeleitblechen garantiert einen optimalen Übergang der Energie in die Deckenkonstruktion, damit wird eine gleichmäßige Wärme-, bzw. Kälteverteilung innerhalb der Decke gewährleistet und ein Maximum an Leistung erreicht.

Vorteile:
Gewerke Trennung (Trockenbauer - Installateur)
Installateur ist für die hydraulische Arbeit verantwortlich
Trockenbauer ist für die trockenbautechnische Arbeit verantwortlich
•    Saubere Trennung der Materialien
•    Kühl/Heizmäander werden nicht mit der Trockenbauplatte verschraubt 
•    Bei direkt verschraubten Systemen kann es zu Geräuschentwicklung durch unterschiedliche Dehnungen der Materialien kommen (Gips – Metall)

Leichte und schnelle Verlegung durch vorgefertigte Kühlmäander 
Hohe Kühlleistung durch Verwendung von Alu-Wärmeleitprofilen
Standardisierte Leistungsabgabe
•    Es gibt keine unterschiedlichen Verlegeabstände der Wärmeleitbleche.
•    Die Leistungsabgabe ist nicht vom Monteur oder Planer abhängig der die Anzahl der Wärmeleitbleche pro m² definiert. 
•    Durch einen fix definierten Abstand zwischen den Wärmeleitblechen ist auch ein fix definierter Schallabsorptionsgrad gegeben (aw = 0,6).
•    Verwendung von 16x2,0 mm Standard Rohrsystem in den Kühlmäandern
•    Verwendung unseres Standard KELOX und COOLFIX Fitting-Programms
•    Leichte Reparatur durch die Verwendung von Standardrohren und -fittingen 
•    Keine Verschaltung im Tichelmann System erforderlich
•    leichtes Entlüften der Rohrleitungen
•    Keine Probleme auf der Baustelle, dass unterschiedliche Rohrkreise montiert werden und die Luft nicht aus den Kreisen zu bekommen ist.
•    Große Kühlkreise durch die Verwendung von 16x2 mm Rohre
•    Flexibilität durch leichte Anpassung der Module auf der Baustelle
Module können in Längsrichtung leicht verschoben werden und dadurch einfach an bauliche Änderung angepasst werden.

 

Metalldecken-Systeme mit Aktivatoren für den Heiz- und Kühlbetrieb erzielen eine effiziente Raumklimatisierung. Aufgrund der hohen Wärmeleitfähigkeit von Metall erreichen sie hohe Leistungswerte und können den Heiz-/Kühlbedarf in der Regel eigenständig abdecken – ohne zusätzliche Heizkörper oder Klimatisierung. Darüber hinaus sind sie gut zu reinigen und bieten Gestaltungsfreiraum für schlichtes oder ausgefallenes Design.

Geschlossene Deckensysteme:

Geschlossene Deckensysteme belegen gleichmäßig die gesamte Deckenfläche. Ihre Unterkonstruktion lässt sich individuell abhängen und wird von einer homogenen Deckenuntersicht vollständig verdeckt. Der darüberliegende Deckenhohlraum steht für Installationen zur Verfügung und bleibt für die Wartung und Revisionierung jederzeit zugänglich. Beleuchtung, Lüftung und Sprinkler können harmonisch in die Decke integriert werden. Die Wärmeverteilung im Raum erfolgt größtenteils über den Austausch von Wärmestrahlung.

Offene Deckensysteme:

Offene Deckensysteme, zu denen zum Beispiel Deckensegel zählen, belegen nur einen Teil der Deckenfläche. Sie werden in der Regel unterhalb einer fertigen Decke abgehängt. Durch ihre individuelle Anordnung, Form und Oberfläche sind ihnen bei der Gestaltung kaum Grenzen gesetzt. Gemessen an der belegten Fläche haben Deckensegel eine ausgesprochen hohe Heiz- und Kühlleistung und sie sind sehr effektiv bei der akustischen Raumoptimierung.

 

Aktivdecken mit offen sichtbaren Mäandern, ideal für den Einsatz in Industriehallen und Verkaufsflächen

KCLC1: 

Um diesen Ansprüchen gerecht zu werden, wurde KCLC1 für den Deckenbereich in Industriehallen und Verkaufsflächen als sichtbares Kühl- und Heizsystem entwickelt.
Ein ausgeglichenes Raumklima und gleichmäßige Raumtemperaturen im Sommer und Winter sind in modernen Verkaufsräumen und Produktionshallen für das Wohlbefinden und konzentrierte Arbeiten von besonderer Wichtigkeit. Kompatibel mit den bewährten KELOX Systemkomponenten.
 

 

Die Hauptverrohrung und Anbindeleitungen vom Kälte- bzw. Wärmeerzeuger bis zu den Verteilern oder den Modulübergängen lebt von einer abgestimmten "Systeminfrastruktur" verschiedener Rohrsysteme.

Folgende Rohrsysteme können zum Einsatz gelangen:

KETRIX PN10 bis tmax 30°C; Dimensionen d20 - 160mm
KETRIX PN16 bis tmax 40°C; Dimensionen d20 - 125mm
KELOX bis tmax 90°C; Dimensionen d16 - 75mm
STEELFIX bis tmax 120°C; Dimensionen d15 -108mm

Die Temperaturangaben der Anschlussrohre beziehen sich jeweils auf das Anschluss - Rohrsystem!