Aktivwände zum Heizen und Kühlen

Ein hoher Strahlungswärmeanteil, energieeffizientes Heizen und Kühlen und eine geringe Luftzirkulation – Aktivwände zum Heizen und Kühlen versprechen zahlreiche Vorteile.

Aktivwände zum Heizen & Kühlen

Aktivwände zum Heizen und Kühlen

Aktivwände funktionieren nach einem ähnlichen Prinzip wie Fußbodenheizungen: Sie verfügen über einen hohen Strahlungswärmeanteil, der wiederum für eine angenehme Wohlfühltemperatur sorgt – genau wie das ausgewogene Temperaturgefälle und die geringe Konvektion.

Energieeffizientes Heizen garantiert die Tatsache, dass genau wie bei Fußbodenheizungen die Wohlfühltemperatur im Raum zwischen zwei und fünf Grad niedriger ist als bei gewöhnlichen Heizkörpern. Aktivwände erwärmen den Raum gleichmäßig und speichern die Wärme auch nach dem Ausschalten langfristig. Aufgrund dieser gleichmäßigen Wärmeverteilung verringern KE KELIT Aktivwände die Schimmelpilz-Ausbreitung.

Für Asthmatiker und Hausstauballergiker ist diese Art des Heizens optimal: Bei Wandheizungen gibt es bloß eine geringe Luftzirkulation und so wird besonders wenig Staub aufgewirbelt. Ein weiterer Bonus: Bei KE KELIT Aktivwänden entsteht anders als bei herkömmlichen Heizkörpern keine trockene Luft.

Hier kommen Sie zu den Produkten für den Anwendungsbereich Aktivwände zum Heizen & Kühlen